Dachrinnenreinigung selber machen?

eastern-rosella-829724_1280

Eine saubere Dachrinne gefällt jedem

Die Reinigung der Dachrinne sollte regelmäßig durchgeführt werden. In ihr sammeln sich Laub, Äste, Moos und andere ungebetene Dinge. Verstopft die Regenrinne, so kann das Regenwasser von Ihrem Dach nicht mehr zum Fallrohr gelangen und so kleinere oder größere Schäden an der Fassade zur Folge haben. Die Reinigung der Dachrinne kann prinzipiell von Ihnen selbst durchgeführt werden, jedoch gibt es einige Punkte zu beachten. Welche das sind erklären wir im Folgenden.

Was gilt es bei der Rinnenreinigung zu beachten?

Bei der Reinigung der Regenrinne sollten Sie unbedingt beachten, dass Sie sich nicht selbst in Gefahr begeben. Bei Dachrinnen an Garagen oder Gartenhäusern, die nicht zu hoch liegen, können Sie die Reinigungen meist problemlos selbst durchführen. Bei höherliegenden Rinnen, zu denen Sie nur über das Dach Zugang haben, sollten Sie jedoch unbedingt einen Fachmann für die Rinnenreinigung rufen. Diese haben das nötige Wissen und die Werkzeuge, um eine sichere und professionelle Reinigung durchzuführen. Falls Sie sich selbst an der Säuberung versuchen, dann beachten Sie, dass viele Kleintiere oder Vögel Ihre Dachrinne als Nistplatz oder Schutz nutzen. Daher sollten Sie auf mögliche Nester achten, die sich in der Regenrinne befinden können. Reinigen Sie also nicht blind, sondern werfen Sie vorab einen Blick auf den zu reinigenden Bereich. Achten Sie auch darauf, dass Sie das korrekte Werkzeug benutzen, da Beschädigungen schnell zu größeren Schäden führen können.

Nützliche Tools zur Dachrinnenreinigung

Sollten Sie sich für eine Regenrinnenreinigung in Eigenregie entscheiden, so können Sie auf eine Vielzahl an Hilfsmitteln zurückgreifen. Um sich die Reinigung der Dachrinne zu erleichtern gibt es einige nützliche Tools und Werkzeuge. So verhindert eine Rinnenraupe, dass Blätter, Geäst oder Kleintiere in die Rinne gelangen können. So wird die spätere Reinigung vereinfacht. Für die Entfernung von Schmutz aus der Regenrinne gibt es diverse Dachrinnenreiniger, die mit Bürsten, Aufsätzen für den Wasseranschluss oder Schaufeln die Säuberung erleichtern.

Bildquelle: Pixabay-User werner22brigitte

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Alex sagt:

    Ich persönlich finde es garnicht schwer , die Dachrinne selbst zu reinigen, aber im vorab eine richtige Vorbereitung ist das A & O. Ich hab mittlerweile die Dachrinne zum dritten mal selbst gereinigt und keine Probleme bisher gehabt. Natürlich wenn jemand sich die Arbeit nicht zutraut,sollte natürlich lieber einen Fachmann dazu holen. Was ich jedensfalls bei der Dachrinne Reinigung bemerkt habe , das eine stelle etwas undicht war , und auCh das ist eigentlich kein Problem , die Dachrinne zu abdichten. Es gibt mittlerweile so viele Tutorial Videos insbesondere auf der Plattform youtube, aber wie schon erwähnt jeder soll es für sich selbst entscheiden ob die Arbeit man sich selbst zutraut oder nicht.

  2. Luise sagt:

    Ich werde mir Ihren Rat zu Herzen nehmen und nur die niedrigliegenden Dachrinnen selbst reinigen. Für die höherliegenden Rinnen werde ich lieber die Hilfe eines Spenglers in Anspruch nehmen. Ich werde mir auf jeden Fall eine dieser Rinneraupen besorgen!

  3. helga sagt:

    Danke für die Tools zur Dachrinnenreinigung! Seit einem Jahr wohnen wir in dem Elternhaus, das wir geerbt haben. Ab und zu versuchen wir schrittweise das Haus aufzupeppen. Die Rinne steht auf der Liste für den kommenden Sommer. Die möchten wir aber den fachlichen Händen anvertrauen, denn Erfahrung ist die beste Lehrmeisterin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.