Reinigung nach der Silvesternacht

Bevor die guten VorsĂ€tze im neuen Jahr umgesetzt werden, steht in vielen Haushalten zunĂ€chst die Beseitigung der Überreste aus der Silvesternacht an. Die Reinigungsarbeiten umfassen dabei zum grĂ¶ĂŸten Teil den Abwasch des Geschirrs. Silvester ist dafĂŒr bekannt, dass man anstĂ¶ĂŸt und das im Laufe des Abends mehrmals. Dazu kommen Teller und Besteck, die meist im hĂ€uslichen GeschirrspĂŒler verschwinden. Doch wie verhĂ€lt es sich mit dem abgebrannten Feuerwerk ? Einen speziellen Reinigungsservice gibt es dafĂŒr wohl noch nicht. Jeder kennt den Anblick am Morgen des Neujahrstages: RaketenĂŒberreste, Knallpapier oder die Pulverreste auf dem BĂŒrgersteig.

Der erste Schritt im neuen Jahr

Teilweise findet man Wochen spĂ€ter die silversterlichen Überreste auf der Straße. In den meisten FĂ€llen kĂŒmmert sich hier die Straßenreinigung oder der Hausmeister um die Reinigung der SilvesterabfĂ€lle. Bei diesen Reinigungsarbeiten entstehen in jedem Fall Nebenkosten. Als Mieter ist man verpflichtet sich an diesen Kosten zu beteiligen. Dass bedeutet, dass diese Kosten auf den Mieter umlegbar sind. Durch den entscheidenden Mehraufwand bei dieser SĂ€uberung kann es zu einem Sonderfall kommen, obwohl die Reinigungskosten bereits im Mietvertrag geregelt sind und bezahlt werden. Ein pragmatischer Lösungsvorschlag, um etwaige Unkosten zu vermeiden, wĂ€re dass jeder fĂŒr seinen verursachten MĂŒll die Verantwortung ĂŒbernimmt.

Das neue Jahr beginnt mit einem MĂŒllberg

Vor allem in der Hauptstadt Berlin, in der knapp eine Millionen Menschen gemeinsam Silvester feiern, bleibt der RestmĂŒll zum grĂ¶ĂŸten Teil an der stĂ€dtischen Reinigung hĂ€ngen. Wenn am Brandenburger Tor hunderttausende von Menschen feiern, bleibt oftmals ein roter Teppich, wie er scherzhaft von Berlins ReinigungskrĂ€ften genannt wird, aufgrund des roten Pulvers in den Blitzknallern liegen. In der Gastronomie wird ebenfalls zum Jahreswechsel ein umfangreiches Abendprogramm angeboten. Dabei sind die Inhaber des Lokals oftmals auf sich allein gestellt, wenn es darum geht am Neujahrestag sauber zu machen. Um es den Nachbarn, Gastgebern oder der Reinigung im nĂ€chsten Jahr einfacher zu machen, sollte sich jeder Partygast vornehmen seinen NeujahresmĂŒll selbst zu entfernen. Ein guter Vorsatz fĂŒr das neue Jahr, der zeitnah umgesetzt werden kann.

Professioneller Reinigungsdienst aus Bochum

Wenn sich allerdings nicht jeder an seine eigene Nase packt, sollten Sie vorbereitet sein. Ein Reinigungsdienst kĂŒmmert sich ebenfalls darum, wenn Sie ihn engagieren. Beispielsweise die Firma Regema aus Bochum kĂŒmmert sich hochkompetent um Ihren Dreck von Silvester innen und außen. Wir arbeiten seit Jahren mit diesem Unternehmen zusammen und freuen uns jeden Montag auf die frisch gereinigten RedaktionsrĂ€ume, die sauberen Badezimmer und die frische KĂŒche. Seit Jahren beschĂ€ftigen wir uns auch mit der Pflege von Immobilien, GĂ€rten und sĂ€mtlichen Innenanlagen und Außenanlagen. Wenn Sie mehr zum Thema Immobilienpflege erfahren möchten, können Sie in diesem Artikel weiterlesen.
Bildquelle: Pixabayuser Pexels

Das könnte Dich auch interessieren 


1 Antwort

  1. lia sagt:

    Toller und ausfĂŒhrlicher Blogpost! Macht auf jeden Fall weiter !

    Vielen Dank!
    Lia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.