Die Vermietung einer Wohnung | Erfahrungsbericht

In einigen deutschen Städten werden Wohnungen nur mit  Vorlage des Gehaltzettels vermietet mit gleichzeitiger positiver Auskunft des Vorvermieters. Vielfach werden Einbauten der Wohnung zu überhöhten Abstandspreisen gleich mit vermietet. Da reichen keine mündlichen Informationen des potenziellen Mieters aus.

Gute Erfahrung mit Mietern

Kurz nach der deutschen Vereinigung zog in die erste Etage eine junge Frau mit einem grundschulpflichtigen Kind ein. Sie beschäftigte für die Dauer von 3 Wochen einen gelernten Maler und beauftrage ihn, die Wohnung komplett zu überarbeiten. Er tapezierte alle Räume nach ihren Wünschen und lackierte sämtliche Türen neu. Während dieser Zeit bewohnte er die Wohnung allein. Ein anderer Mieter, der Gas- und Wasserinstallateur war, reparierte über ein Jahrzehnt seine Gastherme selbst und wartete sie auch regelmäßig.

Schlechte Erfahrung mit Mietern

Leider überwiegen im Laufe der Zeit die schlechten Erfahrungen mit Mietern

Nach einer Wohnungskündigung verschwand der Mieter mit noch ausstehenden Mieten an einen unbekannten Ort. Um aber den Vermieter zu ärgern, wickelte er um den Druckspüler seiner Toilette einen Draht. Nach mehreren Monaten meldete sich der Mieter der Parterrewohnung beim Vermieter und berichtete über ein ständiges Rauschen aus der Dachgeschosswohnung. Der Vermieter sah sich die Wohnung an und stellte die Manipulation ab. Es waren im Laufe der Zeit über 314 Kubikmeter Wasser durch die Toilette gespült worden, was sich an der hohen Wasserrechnung bemerkbar machte.

Ein anderer Mieter wollte es sich in seiner Wohnung gemütlich machen, nagelte vollflächig Rasenteppich auf den Laminatboden und richtete sich gleichzeitig im Badezimmer eine Dunkelkammer ein, für die er über siebzig Löcher in die Fliesen bohrte. Bei der späteren Wohnungsübergabe tropfte es aus der Luke zum Dachboden. Dort hatte er alle Sachen deponiert, die er im Laufe der Zeit für überflüssig erachtete.

Ein anderer Mieter im Nachbarhaus wurde zufällig dabei beobachtet, wie er mit dem heißen Wasser aus dem Heizkörper seine Socken wusch, was dazu führte, dass die Dachgeschosswohnung im Winter öfter kalt blieb, weil für die Heizkörper nicht genügend Wasser zur Verfügung stand.

Im weiteren Nachbarhaus nahm der Mieter beim Auszug alle Steckdosen der Wohnung mit, weil er meinte, sie gehörten ihm. Der Vermieter berichtete von einem Fall, in dem der Mieter beim Auszug sämtliche Kupferleitungen aus der Wand gerissen und sich aus dem Staub gemacht hatte.

Vielleicht ist Ihnen das auch bekannt

Die Wohnung wurde neu tapeziert, um sie einem potenziellen Mieter besser präsentieren zu können. Nach Einzug muss man feststellen, dass die Küche grün gestrichen wurde, der Flur in Pink und beim Auszug sind unzählige Fensterbilder übrig und jede Menge Klebebilder auf den Echtholztüren.

Die Erfahrung mit der Vermietung einer Wohnung

Trotz eines hohen Einkommens und einer positiven Bewertung eines Vorvermieters können sich Geschmäcker ändern, auch bedingt durch menschliche Schicksale und Rückschläge. Wer beim Einzug ordentlich war, muss es nicht bleiben. Demzufolge ist der persönliche Kontakt zu den Mietern wichtig. Wenn Mängel an der Wohnung erkennbar und mitgeteilt werden, sind diese umgehend zu reparieren.

Aus eigener Sicht

In diesem Jahr habe ich eine Wohnung aufgelöst und wollte sie besenrein an den Vermieter übergeben. Als der Vermieter zur Wohnungsübergabe kam, ging er zuerst ins Badezimmer und dann in die Küche. Als ich ihn fragte warum, sagte er mir: „In letzter Zeit nehmen die Mieter gerne die Wascharmaturen beim Auszug mit.“ Warum wisse er nicht.

Der französische Sonderweg

Wer in Paris eine Wohnung mieten will, muss gewisse Kriterien erfüllen. Die Höhe der Miete darf nur ein Drittel des Einkommens betragen. Darauf wird großer Wert gelegt. Das kann dazu führen, dass Mitarbeiter von Unternehmen in Dachkammern schlafen mit wenigen Quadratmetern, vielfach auch von den Unternehmen selbst finanziert, weil sie nichts anderes bekommen, es sei denn, sie erhielten einen besser bezahlten Arbeitsplatz.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Hanna sagt:

    Zum Glück kann man sich auf Mietrecht beziehen und es gibt in der Regel noch die Mietzinskaution wobei man bei schlechter Erfahrung mit dem Mieter, die entsprechende Summe abziehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.