Machen Sie Ihren Balkon winterfest!

Klar, im Herbst kann man seinen Balkon noch nutzen, aber auch da kann es schon vermehrt zu Stürmen und schweren Regenfällen kommen. Dafür sollten Sie Ihren Balkon vorbereiten, um Ihn noch im Herbst nutzen zu können und ihn vor Frost und Schnee im Winter zu schützen. Wir haben hier ein paar Tipps für den Herbst und Winter, wie Ihr Balkon winterfest wird.

Schützen Sie Ihre Pflanzen

Erst mal kommt es darauf an, ob Ihre Balkonpflanzen winterhart sind, oder bei kälteren Temperaturen eingehen. Falls Sie es nicht genau wissen, fragen Sie besser in einem Gartenmarkt nach, bevor die Pflanze eingeht. Schöner ist es natürlich, wenn Sie sich von Beginn an winterharte Balkonpflanzen anschaffen, damit der Balkon im Winter nicht so leer aussieht. Sollten die Pflanzen nicht winterhart sein, sollten Sie bestenfalls schon im Herbst sicher untergestellt werden, oder gar in die Wohnung umziehen. Erkundigen Sie sich also genau über die Witterungsbedingungen Ihrer Pflanzen.

Die Balkonmöbel

Plastikmöbel sind oftmals sehr praktisch, wenn es Richtung Winter immer kälter wird. Sie benötigen am wenigsten Pflege, doch auch sie sollten untergestellt werden, um Wasserablagerungen zu vermeiden. Doch vor allem Holzmöbeln macht die Kälte mehr zu schaffen. Man sollte die Möbel vorab schon mal pflegen, mit Pflegemitteln aus dem Fachhandel. Nicht nur für Holz, sondern auch für Kunststoff gibt es spezielle Mittel, die das Material witterungsbeständiger machen. Zudem sollte man, wenn man die Möbel nicht komplett im Keller verstauen möchte, diese mit einer Plane abdecken. Auch da sollte man auf Qualität achten, damit sich keine Feuchtigkeit auf den Möbeln bildet und die Luft unter der Plane gut zirkuliert. Bei einer Schön-Wetter-Phase kann man die Planen dann wieder abnehmen, da dieses Material bei Kälte beständiger ist, als bei Sonneneinstrahlung.

Kleinigkeiten

Es gibt noch weitere Kleinigkeiten, worauf Sie achten sollten. Beispielsweise sollten Sie alle Wasserbehälter leeren, da diese bei Kälte platzen könnten, wenn sich das Wasser ausdehnt. Dazu gehört auch der Sonnenschirmständer, wenn dieser mit Wasser gefüllt ist. Der Schirm muss natürlich, genau wie die Möbel, ebenfalls eingepackt werden und am besten wird der Schirm, so wie andere Textilien, drinnen verstaut. Für den Herbst können Sie allerdings eine Kiste auf dem Balkon platzieren, wo Sie Kerzen, Kissen und Decken verstauen. An einem lauen Herbsttag mit ein paar Sonnenstrahlen kann man es sich dann ganz schnell auf dem Balkon gemütlich machen. Wenn es möglich ist, vielleicht sogar mit einem Lagerfeuer und Stockbrot.

 

Bildquelle: Pixabayuser hubsantana

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Habt ihr auch Tipps für die Markisen? Ich weiss natürlich, dass man die nicht einfach abbauen kann, aber vielleicht gibt’s ja noch Tricks, wie man die Langlebigkeit verbessern kann.

    • Alex sagt:

      Gutes Thema. Wir werden das gerne mal recherchieren. Nächstes Jahr steht bei mir der Kauf einer Markise definitiv an. Diese Art der Wohnraumvergrößerung mit Hilfe des Balkons ist schon was ganz besonderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.