Privatsphäre im Garten mit Fertighecken

Ich bin dieses Jahr umgezogen und wohne nun in Köln in einem Neubaugebiet. Wir haben uns eine Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss geleistet und sind Teil eines Neubaugebietes. Von unserem Balkon schauen wir runter auf mehrere Reihenhäuser, die ebenfalls Teil des Komplexes sind. Mein Traum war immer eine Maisonette-Wohnung, aber natürlich hat auch ein Haus seinen Reiz. Jedoch habe ich nun häufig festgestellt, dass egal ob Reihenhaus, Doppelhaushälfte oder bei einem allein stehenden Haus, wenn der Einzugstermin vor der Tür steht, dann sieht der Garten recht kahl aus. Damals hatte sich der Bruder meiner damaligen Freundin in Münster eine Doppelhaushälfte gekauft und als wir im Sommer auf der Einweihungsparty den Grill starteten, wurde die nicht vorhandene Privatsphäre stark kritisiert.  Gleiches Szenario beobachtete ich letztes Jahr bei einem Freund und nun schaue ich von unserem Balkon auf die Rückseite der Gärten der Nachbarn und diese haben nun mit der Bepflanzung der Gärten mit Heckenpflanzen begonnen. Ich habe mich gefragt wie lange denn diese wachsen müssen, bis auch nur im Ansatz die Privatsphäre hergestellt werden kann, denn gerade jetzt mit dem Frost und dem bestimmt noch lang anhaltenden Winter mit Eis und Schnee erwarte ich jetzt keine hohe Hecke bis zum Frühjahr oder gar Sommer.

Die Leylandzypresse gilt mit einem Wachstum von circa 70 Zentimetern pro Jahr als eine der schnellst wachsenden Hecken.  Dies bedeutet, dass nach zwei Jahren die Sonnenliege herausgeholt werden kann und  nach 3 Jahren die stehenden Aktivitäten im Garten getätigt werden können. Dies würde mir viel zu lange dauern und so habe ich mir folgende Frage gestellt:

„Gibt es denn keine Fertighecken für die schnelle Privatsphäre in einem Neubau?“

Fertighecken für die schnelle Privatsphäre und den natürlichen Sichtschutz

Natürlich gibt es diese. In einem Online-Shop für Heckenpflanzen bin ich sofort fündig geworden und auch so habe ich mich über das Thema „Hecke“ dort ordentlich belesen können.  Dort gibt es Heckenpflanzen bis zu einer Höhe von 180 Zentimetern, also insgesamt ersparen wir uns damit die Wartezeit von 2,5 Jahren. Ich verstehe nicht, wieso so wenige darauf setzen, denn an sich finde ich die Idee der Einsätze von Heckenpflanzen mehr als sinnvoll, denn warum sollte mich jeder in meinem Garten beobachten. Mit dem natürlichen Sichtschutz einer Gartenhecke erschaffen wir unser eigenes privates Reich und so definiere ich mein Zuhause gerne, auch wenn ich nicht viel zu verstecken habe.

Wenn Sie sich für die Herkunft der Heckenpflanzen interesssieren und mal beeindruckende Hecken-Plantagen sehen wollen, dann schauen Sie sich mal folgendes Video an. Ich bin total beeindruckt von dieser Professionalität, aber auch von der Art der Plantage.

Einsatz von Heckenpflanzen

Ich finde die Hecke im Gegensatz zu einer Mauer oder einem Gitter wesentlich beruhigender. Das Grün bringt die Natur in die Großstadt. Wenn Sie in einer Immobilie einen Zaun vorfinden, dann können Sie die Hecke auch davor bauen, um die Natürlichkeit aufzubauen. Auch da hilft Ihnen die Fertighecke, wobei Sie hier auch auf das natürliche Wachstum der Heckenpflanze warten können. Hier ist dann die selbstständige Pflege durch Sie als Besitzer gefragt, um die perfekte Hecke hochzuziehen.  Dieses Video hilft Ihnen vielleicht bei der Pflege Ihrer Hecke, damit Sie lange die Privatsphäre und den Sichtschutz in Ihrem Garten genießen können.

Schon mal vorab die drei Bestandteile, welche zu der Pflege einer Hecke gehören:

  • düngen
  • bewässern
  • schneiden

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.