Fenster verdecken: Diese Alternativen gibt es zur klassischen Gardine

Eine Gardine und oder ein Vorhang eignen sich für zahlreiche Fensterarten. Sie sorgen nicht nur für zeitlose Eleganz und werten einen Raum optisch auf, sondern sind auch noch in vielerlei Hinsicht praktisch. Immerhin schützen Gardinen vor neugierigen Blicken von außen und dunkeln Räume angenehm ab. Für viele Menschen sind Gardinen daher unverzichtbar. Doch: Nicht für jede Art von Fenster sind Gardinen und Vorhänge das Richtige. Gerade kleine Fenster und Räume werden durch massive Gardinen geradezu erdrückt und wirken noch kleiner. Nicht immer sind Gardinen außerdem die beste Lösung. Gerade für Küche und Badezimmer eignen sich einige Alternativen zur Gardine häufig besser.

Alternativen zur Gardine

Jalousien lassen sich einfach und unkompliziert von innen anbringen

Jalousien lassen sich einfach von innen an die Fenster anbringen und sorgen so für die gewünschten Lichtverhältnisse. Der Lichteinfall lässt sich auf diese Weise individuell und den eigenen Bedürfnissen entsprechend anpassen. Besonders für das Schlafzimmer sind Jalousien dabei ideal. Immerhin ist es wissenschaftlich nachgewiesen, dass abgedunkelte Räume zu einem deutlich besseren und tieferen Schlaf führen.

Wer gerade in den Sommermonaten Probleme beim Ein- und Durchschlafen hat oder aufgrund der Helligkeit viel zu früh wach wird, kann seine Schlafqualität mit Jalousien deutlich steigern. Holzjalousien verleihen einem Raum dabei das gewisse Etwas und passen sich perfekt an die sonstige Einrichtung an. Jalousien lassen sich in der Regel besonders einfach an Fenster anbringen, ohne dass hierfür ein Profi engagiert werden muss. Häufig muss bei der Installation noch nicht einmal gebohrt werden, so dass diese Lösung gerade auch für Mietwohnungen ideal ist, da sie keine bleibenden Schäden hinterlässt.

Paneltracks verhelfen einem Raum zu zeitloser Eleganz

Ähnlich wie Jalousien funktionieren auch Rollos, die sich ebenfalls einfach von innen an die Fenster anbringen lassen. Rollos gibt es in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen zu kaufen, so dass diese sich auch gut für die Gestaltung eines Kinderzimmers eignen. Spezielle Thermorollos helfen außerdem dabei, Räume im Winter warm und im Sommer kühl zu halten. Etwas extravaganter hingegen sind Paneltracks, die sich beiseite- und übereinanderschieben lassen.

Paneltracks gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Ausführungen – von durchsichtig bis hin zu komplett lichtdicht. Paneltracks helfen damit nicht nur dabei, Räume vollständig abzudunkeln, sondern sind außerdem auch ein optimaler Sichtschutz. Allerdings zählen Paneltracks sowie auch Leinwände zu den eher kostenintensiveren Alternativen zur klassischen Gardine.

Interessante Lichtmuster: Aluminiumleinwände sorgen für das gewisse Etwas

Leinwände aus Aluminium lassen sich mit vielen verschiedenen Mustern kaufen, die mit einem Wasserstrahl zugeschnitten werden. Je nach Lichteinfall entstehen so wunderschöne Lichtmuster in den Räumen. Leinwände und auch Paneltracks sind jedoch eher für besonders hohe, bodentiefe Fenster geeignet, da diese Lösungen allein schon viel Platz verbrauchen. Außerdem müssen diese speziell auf die Größe der Fenster angepasst und zugeschnitten werden. Das einzigartige und vor allen Dingen elegante Design wertet allerdings gerade große Räume optisch auf und stellt damit einen echten Blickfang dar, den so garantiert nicht jeder hat. Leinwände können dabei ganz einfach mit einem feuchten Tuch gereinigt werden und sind damit unkompliziert in der Handhabung.

Bildquelle: Pixabay-User stux

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.