Die neusten Möbeltrends für 2018

Das Jahr 2018 steht vor der Tür und es warten schon neue farbenfrohe Wohn- und Möbeltrends auf euch. Das Motto für 2018 ist definitiv: Trau dich was! Es wird bunt, außergewöhnlich und etwas speziell.

Trendfarben

Gerade bei den Farben kann man sich 2018 so richtig schön austoben. Es kann bunt drauf losgemischt werden. Pastelltöne oder sanfte aber knallige Farben sind angesagt. Dazu kommt, dass der Retrostil weiterhin angesagt bleibt. Also können die Farben mit den verschiedensten Mustern kombiniert werden. Aber aufgepasst, der Trend geht zwar in Richtung Bunt und Verrückt, aber trotzdem bleibt es dabei, weniger ist mehr! Man kann also gut die Farben kombinieren und auch mit Mustern herumexperimentieren, aber diese bunte Mischung sollte man lieber nur partiell einsetzen und nicht gleich in der ganzen Wohnung. Ein gutes Beispiel dafür ist ein schlichtes Sofa, vorzugsweise in der Trendfarbe Grau, mit einer Horde bunt gemischter Kissen oder in Kombination mit einem knalligen Sitzsack.

Natürliche Materialien

Im nächsten Jahr setzt man auf Naturprodukte. Natürliche Materialien, wie Holz, Marmor, Naturstein, Beton oder Granit sind voll im Trend. Es muss nicht immer das echte Material sein, die Optik reicht schon aus. Diese Materialien sind meist farblich eher dezent und lassen sich somit super kombinieren. Die Ausnahme ist der Marmor, dieser kann ruhig in allen Farbfacetten, in der er zu bekommen ist, eingesetzt werden. Selbst im Kinderzimmer oder im Garten findet dieser Trend seinen Platz. Mit der Sitzgruppe in Steinoptik von Thonetshop zum Beispiel. Dieser Naturtrend passt auch optimal zum Trend der Zimmerpflanze, der auch in 2018 weiter besteht. Kombinieren kann man diesen Trend wunderbar mit industriellen Designobjekten in schwarzer Metalloptik oder auch mit Samtmöbeln, denn Samt ist nicht nur bei Kleidungsstücken wieder in!

Funktionalität & Flexibilität

Das Zauberwort heißt: Systemmöbel. 2018 sollen die Möbel möglichst funktional und flexibel sein. Solche Möbel sind natürlich auch langfristig gesehen eine gute Anschaffung, da sie sich dem sich verändernden Wohnraum anpassen können. Grade für Büroräume ist Funktionalität das A und O. Verstellbare Tische, Stühle oder Rollcontainer, sie erleichtern den Büroalltag sehr. Außerdem sind nicht funktionale Bürostühle meist auch noch gut für die Gesundheit, durch ihre ergonomische Beschaffenheit.

Das Fazit für 2018

Bunt aber trotzdem nicht ZU viel. Achtet dabei immer auf genug neutralen Raum, dann kommen die besonderen Möbelstücke besser zur Geltung. Entdeckt einzigartige Kontraste und Kombinationen und nicht vergessen: Lasst immer euren eigenen Stil mit einfließen!

Bildquelle: Pixabay-user StockSnap

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Lars sagt:

    Vielen Dank für den interessanten Artikel. Es ist immer wieder spannend die Entwicklung im Laufe der Zeit zu beobachten.
    Mit besten Grüßen,
    Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.