Immobilienmakler müssen regionale Werbung schalten

Wenn wir einen Termin mit einem Immobilienmakler haben und wir diesen nach seinen Zielkunden fragen, dann ist es schon lange nicht mehr der potenzielle Käufer, auf der Suche nach einer passenden Immobilie, sondern der Verkäufer einer Immobilie. Der Immobilienmarkt spielt seit Jahren verrückt und einen passenden Käufer oder Mieter für ein Objekt zu finden ist einfacher als die richtigen Immobilien-Objekte zu akquirieren. Die Immobilienmakler streiten sich um die Verkäufer und deren Immobilien-Portfolio kommt nie zum Stillstand. Um genau diese Zielkunde zu erreichen und Ihre Marke als Immobilienmakler zu festigen, sollten Sie die regionale Werbung für sich nutzen. Wenn der Zeitpunkt des Verkaufs gekommen ist, dann müssen Sie dem Verkäufer als Immobilienmakler in den Kopf kommen. Dies bedeutet, dass Sie neben der Werbung für Ihr Portfolio auch immer Brand-Marketing betreiben müssen, um sich in Ihrer Region etablieren zu können.

Werbung im Supermarkt schalten

Sie können bei großen Marken bezahlbare Werbung schalten, wie zum Beispiel bei Edeka, Rewe oder Marktkauf. Hier erreichen Sie die Menschen in den Warteschlangen mit ansprechender Display-Werbung auf großen Multimedia-Displays. Je länger die Kunden warten müssen, desto häufiger schauen diese Ihre Werbung und die Marke setzt sich langsam im Kopf fest. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, denn Sie können das aktuelle Portfolio, Ihr Angebot einer Immobilienbewertung oder die Unterstützung beim Verkauf anbieten. Einige Immobilienmakler machen zu diesen Themen auch regelmäßige Veranstaltungen.

Sie können also potenzielle Immobilien-Verkäufer in der direkten Nachbarschaft erreichen und ansprechen. Kaum jemand geht fern ab seines Wohnortes in einem Supermarkt einkaufen, also bewerben Sie ihr Unternehmen doch im nächstgelegenen Supermarkt. Bei Yellowphant können Sie sich diese Werbung auch in Form von einem Video gestalten lassen, welches dann in hoch frequentierten Supermärkten ausgespielt wird. Der Streuverlust ist für einen Immobilienmakler gering, denn über die Standortfaktoren seiner eigenen Region hat er die notwendigen Informationen über das Verhältnis von Mietern und Immobilienbesitzern.

Tipps für die regionale Werbung

Nutzen Sie Lokalkolorit

In Deutschland bezeichnen wir uns ungerne als „Patrioten“, doch wir fühlen uns von emotionalem Lokalkolorit immer angesprochen. Im Ruhrgebiet kommen die Leute aus dem Pott, sind alles Malocher und haben ein Herz aus Kohle. Spielen Sie bei regionaler Werbung mit den Eigenheiten der jeweiligen Stadt oder das Gebiet. Dabei gilt es nicht zu übertreiben, sollten aber Ihre Herkunft aus der jeweiligen Region betonen, damit Ihre Marke auch mit der Region verbunden wird.

Definieren Sie den Zielkunden

Jede Kampagne spricht einen speziellen Zielkunden an. Arbeiten Sie diesen Kunden heraus und geben diesen bei der Erstellung der Werbung an. Die Ansprache, die Emotionen und die verwendeten Bilder sollten zu der Zielgruppe passen, damit diese sich von der Werbung angesprochen fühlen. Menschen, die eine Immobilie verkaufen wollen, können aus jeder Altersstufe sein. Es können Erben sein, Menschen mit dem Wunsch nach Veränderung oder jemand verkauft im hohen Alter seine Immobilie. Somit habe ich drei potenzielle Zielgruppen genannt:

  • Erben
  • Wunsch nach Veränderung
  • ältere Menschen

Das Marketingziel festlegen

Als  Immobilienmakler müssen Sie finden, verkaufen und akquirieren, aber alle drei Bereiche sollten Sie nicht in einer Kampagne unterbringen. Werbung im Supermarkt stärkt Ihre Marke, wenn Sie vielleicht pro Marketingziel eine Kampagne aufsetzen lassen. Über allem sollte das Brand-Marketing stehen, doch versuchen Sie innerhalb eines Videos immer ein Marketingziel mit der notwendigen Zeit zu erreichen.

„Sie wollen Ihr Haus finden oder verkaufen? Dann sprechen Sie mich an.“

Ein grausamer Satz. Zählen Sie nicht all Ihre Dienstleistungen auf, sondern stellen sich vor, dass die Werbung und der eine potenzielle Kunde einen Dialog führen. Der Kunde hat ein Problem. Sie haben die eine Lösung.

So funktioniert regionale Werbung

Wenn Sie meine Tipps umsetzen, dann klappt das auch mit der regionalen Werbung. Zusätzlich sollten Sie immer auch die saisonalen Umstände mit einbeziehen und wirklich für einen regelmäßigen Wechsel der Werbekampagnen nachdenken. Mit der Zeit sprechen Sie vielleicht weniger lukrative Zielkunden an, jedoch bekommen Sie diese immer häufiger. Diese Erfahrungswerte sind nur dann möglich, wenn Sie unsere Punkte umsetzen:

  • Lokalkolorit nutzen, um regionale Verbundenheit auszudrücken
  • passenden Zielgruppen entwickeln und Kampagnen darauf abstimmen
  • ein Marketingziel pro Kampagne klar herausstellen

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Regionale Werbung ist unerlässlich für einen Makler. Um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern und um gute Reputation aufzubauen, bieten sich auch Engagements in städtischen Institutionen und Vereinen an. Das Sponsoring einer Jugendmannschaft kostet zum Beispiel nicht die Welt, hat aber einen super Effekt. Es gibt hier viele Möglichkeiten, gutes Marketing für sich zu betreiben.

    • Alex sagt:

      Danke für den tollen Kommentar und die Zustimmung. Wir sehen es genau so und unterstützen junge Immobilienmakler immer wieder beim Aufbau ihrer Marke in der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.