Das Ferienhaus als Altersvorsorge – lohnt sich die Investition eine Ferienimmobilie?

Menorca als Ort für Ihre Ferienimmobilie

Ein Ferienhaus am Strand oder inmitten einer schönen Naturkulisse in den Bergen ist für viele Menschen ein großer Traum. Ein Ort der Ruhe und zugleich eigene Ferienunterkunft bedeute nicht nur jede Menge Entspannung, sondern auch Rendite. Besitzer können in einer Ferienunterkunft selbst Urlaub machen und durch zusätzliche Mieteinnahmen für einen Vermögensaufbau sorgen. Dabei sind es vor allem Urlaubsländer wie Österreich oder Spanien beliebte Destinationen für die Wahl eines Immobilienstandorts. Die Nachfrage von privaten Investoren, die sich ein Ferienhaus interessieren, steigt immer weiter. Dabei lassen sich besonders günstige Angebote für Ferienimmobilien finden. Die spanische Finanzkrise hat den Immobilienmarkt hart getroffen, so dass ausländische Investoren hier oftmals ein großes Geschäft wittern.

Wer eine Geldanlage für die Zukunft sucht, kann mit einem Ferienhaus gleich mehrere finanzielle Vorteile genießen. Denn nicht nur bei einem Weiterverkauf im Alter, stellt ein Ferienhaus eine gute Wertanlage dar, sondern auch bei einer Vermietung lassen sich innerhalb kurzer Zeit große Gewinne erzielen. Wenn man mit dem Gedanken spielt in ein Ferienhaus zur Altersvorsorge zu investieren, sollte man auf ein paar wesentliche Dinge achten. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Ihnen aufzeigt wie Sie von einer Investition in eine Ferienimmobilie als Altersvorsorge profitieren können.

Den Markt für Ferienimmobilien genau unter die Lupe nehmen

Der Markt für Immobilien im Mittelmeerraum gibt eine Menge Möglichkeiten für Investoren aus Deutschland her. So lässt sich sowohl an den Küstenregionen in Spanien als auch auf den Balearen wie Menorca das gewünschte Feriendomizil finden. Um sich einen Überblick von der aktuellen Marktlage zu machen, lohnt sich ein Blick ins Internet. Verschiedene Immobilienmakler im Internet wie Christian Wolf von www.villasinmenorca.de bieten Interessenten zahlreiche Exposés von Ferienhäusern auf Menorca an, die sich als sehr gelungene Wertanlage darstellen können. Denn die Investition in ein Ferienhaus sollte gut überlegt sein, so dass man vor dem Kauf bereits wissen sollte für welchen Zwecke man die Ferienimmobilie verwenden möchte. Soll ein Ferienhaus nur als Urlaubsdomizil und Altersruhesitz gekauft werden, eignen sich meistens auch kleine Ferienanlagen. Anders sieht es aus, wenn man eine Ferienanlage vermieten möchte. Hier sind Familien die größte Zielgruppe, so dass ein Ferienhaus auch über genügend Wohnfläche verfügen sollte.

Das richtige Timing ist das A und O!

Wer den Markt für Ferienanlagen ständig sondiert, wird früher oder später ein absoluter Top-Angebot finden. So kommt es oftmals auf das richtige Timing für eine Investition in eine Immobilie im Ferienparadies an. Die Beweggründe für den Verkauf, sowie die Maklerprovision sollten dabei für Käufer einer Ferienimmobilie ebenfalls eine große Rolle spielen, so dass sich bei der Suche nach einem Ferienhaus in Spanien ein langer Atem finanziell durchaus auszahlen kann.

Mit dem Ferienhaus für das Alter vorsorgen

Die meisten Ferienhäuser in Spanien bieten Investoren gute Aussichten zur Wertsteigerung und auch ein positive Renditechance. So kann sich die Investition in ein Ferienhaus auf Menorca vor allem für die Altersvorsorge als sehr gewinnbringende Geldanlage entpuppen. Immobilienexperten gehen davon aus, die Immobilienwerte in den kommenden 10-20 Jahren deutlich steigen werden, so dass sich die Investition sich heutzutage mehr als jemals zuvor lohnen könnte.

Bildquelle: Pixabay-User Cervusvir

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.