Nordic Design – Der Wohntrend 2020

Jedes Jahr etablieren sich neue Wohntrends, allerdings zählt ein Wohntrend schon seit mehreren Jahren als besonders beliebt. Der skandinavische Einrichtungsstil hält sich besonders hartnäckig. Vielleicht liegt es an der atemberaubenden Natur, den dichten Wäldern, den kristallklaren Seen und den Fjorden, an die wir beim Begriff Skandinavien denken. Denn diese natürlichen Elemente sind das Vorbild für diesen Einrichtungsstil. Das sogenannte Skandinavische Design entstand in den 1950er-Jahren in den drei skandinavischen Ländern. Es handelt sich um eine Design-Bewegung, die von schlichten Formen, Minimalismus, Funktionalität und günstiger Massenproduktion geprägt ist. Dabei sollen die schnörkellosen Entwürfe und die sparsame Verwendung der Materialien an die Landschaften von Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark erinnern.

Die Idee dahinter

Die Urväter dieser Richtung wollten, dass schöne und funktionale Einrichtungsgegenstände nicht nur für Wohlhabende zu haben sein sollten, sondern auch für alle anderen zugänglich sind. Besonders durch den Einrichtungskonzern IKEA wurde das Skandinavische Design bekannt. Mittlerweile ist der Stil so bekannt, dass er sogar als Gesamtstil der Innenarchitektur und Wohnkultur zählt. Weitere bekannte Läden für das Skandinavische Design sind Flying Tiger aus Dänemark,  Bang & Olufsen (Dänemark) und Eletrolux (Schweden).  Im Skandinavischen Design sind die Räume schlicht eingerichtet und sie sind nicht allzu voll, sie beinhalten also wenig Dekorationen. Allerdings bekam der Stil mit dem Warm Nordic Design dieses Jahr ein Update, das den Einrichtungsstil individueller macht.

Das Warm Nordic Design

In den vergangenen Jahren wurden minimalistische Möbel und schlichte Farben wie Weiß, Beige oder Grau verwendet. Aber jetzt zieht dort Farbe ein, denn die klassischen skandinavischen Möbel aus hellen Materialien werden nun mit bunten Accessoires kombiniert. Dabei steht die Behaglichkeit im Vordergrund, bei der weder Moderne noch Retro-Elemente fehlen dürfen.  Der Fokus, der zuvor auf der schlichten Raumeleganz lag, wird nun auf Farben gelegt. Pastellfarbene Wände, bunte Kissen oder einzigartige Möbelstücke in kräftigen Farben stehen nun im Vordergrund.  Sie sorgen nicht nur für Gemütlichkeit, sondern auch für gute Laune. Wenn Eure Wohnung bereits im skandinavischen Design eingerichtet ist und Ihr auf das Warm Nordic Design aufstocken, werdet Ihr bei zahlreichen Online-Shops fündig. Die Produkte der dänische Marke Hay sind originell und strahlen Leichtigkeit aus.

Materialien aus Natur

Neben den hellen Farbtönen und den Mustern, sind Materialien aus Natur ein großes Thema. Im Norden wird so dekoriert, um der Finsternis entgegenzuwirken. Denn die Winter in Skandinavien sind besonders lang und dunkel. Die Sonnenstrahlen sollen mithilfe der Möbel eingefangen und verstärkt werden. Hölzer, wie Birke, Kiefer und Fichte holen die Natur ins Haus und wirken daher gemütlich und warm. Dieses Feeling kreieren auch die Materialien Leinen,Filz,Leder, Korbgeflecht und Strick.  Um die Einrichtung zu vollenden und eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, gibt es Teppiche. Umsetzen lässt sich dieser Trend in jedem Raum. Beispielsweise sorgt eine bunter Bilderwand über der Couch oder eine knallige Decke im Bett für ein Auffrischen des Stils.

Form follows Function

Dieses Motto ist ein weiterer wichtiger Punkt im Nordic Design. Die Form folgt der Funktion lehnt ganz an die Prinzipien des Bauhaus-Stils an. Allerdings ist die Besonderheit des Nordic Designs, dass die Funktionalität und der Preis immer im Vordergrund steht. Wenn Ihr nun auf den Geschmack gekommen seid und Eure Wohnung oder Euer Haus im Nordic Design einrichten wollt, findet Ihr zahlreiche Artikel online.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Britta sagt:

    Ich liebe dieses Design. Wir sind auch ständig im Norden unterwegs und finden die Skandinavier haben einfach einen super Geschmack was Einrichtung usw. angeht.

    Toller Artikel zu dem Thema. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.