Mit Holzpellets und Pelletheizung heizen

Die Vorteile einer Pelletheizung haben sich mir in den letzten paar Jahren erst erschlossen. Im letzten Winter stand ich plötzlich vor einer Palette mit Holzpellets, auf denen 15k Säcke gestapelt waren, und wurde nach dem Weg in den Heizungskeller gefragt. Ich zeigte dem Holzpellet-Lieferdienst den Weg in unseren Keller, doch so richtig kannte ich mich nicht aus. Zum Glück trafen wir einen meiner Nachbarn, der jede Ecke unseres Gemeinschaftseigentums kennt und ich konnte die Tür zum Heizungskeller aufschließen. Anscheinend lagern wir im Keller ziemlich viel Sackware und ich half spontan bei der Lieferung mit. So kam ich mit den Fachleuten ins Gespräch und erkundigte mich über die Vorteile der Holzpellets als Brennstoff.

Nachhaltiger und umweltbewusster Brennstoff

Die Holzpellets sind im Gegensatz zum klassischen Heizöl auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Im Zuge unser Sensibilisierung im Bezug auf den Klimawandel und das gestiegene Interesse am Klimaschutz, bieten die Holzpellets eine echte und günstige Alternative. Die Holzpellets bestehen nämlich aus Restprodukten der Holzverarbeitung. Übrig gebliebene Holzstücke und Späne werden nicht weggeschmissen, sondern zu Pellets verarbeitet. In Deutschland wird vorwiegend Nadelholz für die Herstellung genutzt. So wird das Holz des abgeholzten Baumes mit dieser Art des Heizens komplett verbraucht. Für die Herstellung von Pellets werden die Holzreste in einem Zylinder gepresst und getrocknet, bevor diese dann in kleine Pellets geschnitten werden.

So funktioniert eine Pelletheizung

Ich habe mir direkt mal die Pelletheizung zeigen und erklären lassen, denn ich wusste von ihrer Existenz, da es mit der automatischen Fütterung der Heizung mit den Pellets anfangs bei dem Neubau ein paar kleine Probleme gegeben hat, aber konnte mir nichts darunter vorstellen. Unsere Pelletheizung dient als Zentralheizung für zwei Häuser und verfügt darum über einen Warmwasserspeicher, um überschüssige Wärme für den punktuellen Abruf zu speichern. Die Pellets werden von dem Speicher automatisch und in vorher festgelegten Intervallen in die Brennkammer transportiert. Dort werden die Holzpellets verbrannt. Die daraus entstehende Wärme wird an die Heizungen verteilt oder eben gespeichert.

Hier erklärt ein Profi für Pelletheizungen den gesamten Prozess sehr anschaulich:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Romantische Wärme über einen Pelletkamin

Bei meinen Recherchen zu diesem Thema habe ich ebenfalls erfahren, dass die Pellets auch die klassischen Holzscheiten als Brennholz große Konkurrenz machen. Das Flammenspiel in den Pelletöfen sieht wunderbar aus. Die Pellets werden über eine Zeitschaltuhr oder vorher festgelegten Temperaturen gesteuert, die Pellets ebenfalls automatisch befördert und Sie können ein romantisches Kaminfeuer in den eigenen vier Wänden genießen.

Holzpellets zum richtigen Zeitpunkt kaufen

Trotzt der langen Lagerzeiten gibt es beim Kauf von Holzpellets einen saisonalen Preisverlauf. In den kalten Monaten steigt der Preis an, so dass Sie das Lager am besten im April, Mai oder Juni kaufen sollten. Denken Sie nicht an Einzelpreise, oder einzelne Sackware, sondern kaufen sich die Pellets über die Angabe von Paletten. Dies ist am günstigsten und Sie können mit einem Kauf den Vorrat für die anstehende Heiz-Saison anlegen. Bei einem Händler für Holzpellets in NRW habe ich aktuell einen Preis von 2,55 € für eine Palette mit 957 Kilogramm entdeckt. Auf der verlinkten Website gibt es einen Online-Shop und dort kann ich mir die Lieferung innerhalb von Nordrhein-Westfalen direkt berechnen lassen. So erwarten mich keine versteckten Kosten und ich habe eine feste Anlaufstelle, um mich über die aktuellen Preise von Pellets zu informieren.

Pelletheizung eine sinnvolle Überlegung für Immobilienbesitzer

Wenn ich mir die Preisentwicklung der Holzpellets anschaue und diese mit der Preisentwicklung von Heizöl vergleiche, dann spricht es preislich für die Pelletheizung. Dazu kommen noch die Faktoren der Umweltfreundlichkeit und der Nachhaltigkeit. Die Art der Heizungen, der Öfen und der Kamine sind in neuen Immobilien beinahe der neue Standard, aber glaube schon, dass die Funktionen und Eigenschaften von Pellets nicht allen geläufig ist. Ich führe gerne diese Gespräche mit Profis und Experten, denn dann habe ich neues Futter für diesen Blog und kenne mich gleichzeitig mit der Zentralheizung meiner Eigentumswohnung aus.

Wie wird bei Ihnen geheizt? Ich bin gespannt auf die Kommentare. Zu dem Thema empfehle ich einfach mal unseren alten Artikel über Kaminöfen.

Bildquelle: Pixabay-User sam8927

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.